Grundsätzliches zum hervorragend trinkbaren Wasser

Möchten Sie Ihr Wasser aufbereiten?

Hexagonales Wasser

Es gibt zunehmend Menschen, die sich um die Qualität des Wassers Gedanken machen. Das ist aus zwei Gründen richtig und wichtig:

  • die Qualität des Wassers ist an den meisten Entnahmestellen in den letzten Jahren nicht besser geworden,
  • wir Menschen bestehen – je nach Lebensalter und Zustand – aus 60 bis 90 Prozent Wasser.

Schematisch betrachtet sind wir eine wandelnde Wassersäule

Dr. Wolfgang Fick

Wer diesen Umstand akzeptiert, dem fällt es leicht sich vorzustellen, dass die Qualität des Wassers entscheidend Einfluss auf unser Wohlbefinden nimmt.

Qualität ist nicht die Summe bzw. das Fehlen der Inhaltsstoffe

Vor einigen Jahren hat die Theorie Verbreitung gefunden, dass Wasser möglichst von allem frei sein muss. Ziel war es, so viel wie möglich herauszufiltern. Das Ergebnis war, dass man „totes“ Wasser produziert hat. Das ging Richtung „destilliertes Wasser“.

Dieses Wasser ist technisch oft von sehr guter Qualität und hervorragend geeignet, um in Maschinen eingesetzt zu werden. Deswegen füllt man den Scheibenwischtank beim Auto auch mit destilliertem Wasser auf. Aber man trinkt es üblicherweise nicht!

Das Leben – in Mensch und Tier – läuft etwas komplexer ab als in einer maschinellen Waschanlage. So wurde mit der Zeit erkannt bzw. beobachtet, dass das dauerhafte und regelmäßige Benutzen dieser Art Wasser nicht unbedingt zu den gewünschten Ergebnissen bei Organismen führte.

Überzeugt von der Idee, dass man das Wasser erstmal von allem leer machen muss, tat man das weiterhin, ergänzte allerdings den Prozess um eine anschließende Energetisierung der Flüssigkeit. Man gab und einige geben noch heute Energie von außen in das Wasser, um es wieder zu beleben. Daher der etwas verwirrende Begriff „lebendiges Wasser“.

In preislich günstigen Ausführungen fließt das Wasser einfach an einer bestimmten Metallzusammensetzung vorbei. Bei den gehobenen Angeboten nimmt das Wasser seinen Weg durch eine Spirale. Dadurch wird zusätzlich eine Verwirbelung erzeugt. Zudem werden Schlagwörter wie Schauberger und Emoto verwendet.

Beim Prozess der Energetisierung wird zusätzliche Energie auf das Wasser gegeben. Daher der Name!

Wichtige Frage: Brauchen wir Menschen mehr Energie?

In den wenigsten Fällen lautet die Antwort „ja“. Die meisten Menschen haben zu viel Energie, leiden gar an Überenergie. Von vielen unbemerkt nehmen wir durch die wachsende technische Verdichtung immer mehr Energie auf – selbst wenn man sich schwach und ausgebrannt fühlt, denn der Körper muss die ständig zu viel aufgenommene Energie ja umwandeln/abbauen, was ihn anstrengt.

Wenn man zusätzlich energetisiertes Wasser zum Trinken gereicht bekommt, spürt man je nach Empfindlichkeit einen Effekt auf der Zunge. Dieser wird meistens positiv empfunden, weil es anders ist als gewohnt. Er wird sogar als „belebend“ empfunden.

Tatsächlich ist es aber so, dass der Körper eine ungewohnt hohe Energiezufuhr bekommt, die er in den meisten Fällen überhaupt nicht braucht und jetzt daran arbeiten muss, diese wieder abzubauen. Der Körper wird zusätzlich belastet!

Unschöne Folgeerscheinungen treten üblicherweise erst Jahre später auf und kaum ein Betroffener sieht die Ursache in dem inhaltsstoffarmen, aber energetisierten Wasser (weil man sich ja erinnert, dass man zu Beginn Effekte gespürt hat, die man als angenehm gedeutet hat).

Wie sieht die Lösung aus?

Vernünftige Menschen, unabhängig ob es der Bauer vom Land oder der Professor in der Stadt ist, wissen: Ernähre dich hauptsächlich von den Sachen, die in deiner Region wachsen. Das macht nicht nur ökologisch Sinn; es spart Transportwege ein und den Qualitätsverlust währenddessen.

Das Gleiche trifft auch auf das Wasser zu. Mensch und Tier sind auf das Wasser der Region, in der sie leben, ausgelegt.

Das heißt gleichzeitig, dass einige Menschen etwas mehr und andere etwas weniger Kalk mit dem Wasser trinken. Im Übrigen ist es ein Irrweg, Kalk aus dem Wasser zu filtern. Denn dafür wird in einigen Fällen Salz ins Wasser getan. Gut ist das nur für Sie, wenn Sie eine (Geschirrspül-)Maschine sind.

Kalk und andere Stoffe im Wasser schaden dem Körper nicht, wenn sie in der richtigen Struktur sind. Die Struktur des Wassers wurde von den meisten Leuten in den letzten 80 Jahren zu wenig berücksichtigt, weil man sich zu sehr auf die technischen Eigenschaften konzentriert hat.

Die Struktur des Wassers ist entscheidend!

Wasser von der höchsten strukturellen Güte hat einen besonders hohen Anteil hexagonaler Strukturen. Das bedeutet, dass die Sauerstoff- und Wasserstoffmoleküle wie ein Sechseck angeordnet sind.


Hexagonale Struktur: sechseckig. So wie Bienenwaben!

Was sich viele Leute nicht vorstellen können, ist, dass Dinge wie Nitrat und Nitrit, die wir eigentlich nicht im Wasser haben wollen (aber nur mit sehr großem Aufwand herausfiltern können) in der hexagonalen Struktur wenig ausmachen. Sie sind quasi gebunden. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass unerwünschte Stoffe im Wasser mit hexagonalen Strukturen in den Körper gelangen, durch ihn durchgehen und am Ende wieder draußen sind – also nicht eingelagert werden!

Unser Körper ist in der Lage, selbst hexagonale Strukturen herzustellen. Das muss er auch, denn wenn Stoffe in unsere Zellen transportiert und aus ihnen wieder abtransportiert werden, funktioniert das nur im hexagonalen Zustand der Flüssigkeit.

Professor Gerald Pollack hat dafür den Begriff „4. Aggregatzustand des Wassers“ geprägt.

Aber unser Körper muss für die Umformung Energie aufwenden. Bieten wir ihm hexagonales Wasser an, hat er damit weniger Arbeit und der Stoffwechsel funktioniert leichter.

Ursprünglich hatten wir auf der Erde im Wasserkreislauf eine hohe Anzahl an hexagonalen Strukturen. Durch menschlichen Einfluss sind diese seit rund 140 Jahren rückläufig – so stark rückläufig, dass wir sie in Deutschland und fast überall auf der Welt nicht mehr nennenswert nachweisen können außer in solchen „heiligen“ Quellen wie in den Pilgerorten Lourdes oder Mekka.

Die gute Nachricht ist: Es gibt Möglichkeiten, hexagonales Wasser herzustellen.

Wasserstrukturierer

Auf dieser Internetseite schreiben wir nur über die Möglichkeit vom Wasserstrukturierer des renommierten Herstellers „Schwarzkopf Wassertechnik“, weil das Wasser, welches bei uns an in der Recreation Lounge Memmingen entnommen werden kann, durch den Schwarzkopf-Wasserstrukturierer gelaufen ist.

Den Unterschied zwischen energetisiertem und hexagonalem Wasser erklärt Dr. Wolfgang Fick in diesem Video:

Das Herzstück des Wasserstrukturierers ist der Stein der Harmonie, den man auch einzeln erwerben kann. Der „Stein“, der nicht aus Stein, sondern aus Kohlenstoff (versteinertes Holz) besteht, ist der Strukturbildner.

Stein der Harmonie

Wasser, welches am Strukturbildner vorbeiläuft, verändert seine Struktur. Es werden besonders viele sechseckige Anordnungen von Wasserstoff- und Sauerstoffmolekülen erzeugt. Man spricht von hexagonalem Wasser.

Hexagonales Wasser hat eine enorm gestiegene Wasserqualität, eine hohe Steigerung der Löslichkeit und bewirkt weniger Ausfällung von Mineralien. Wer auf den Schwarzkopf-Wasserstrukturierer umstellt, darf sich auf eine viel geringere Ablagerungstendenz von Kalk freuen und hat es somit künftig einfacher mit dem Putzen, obwohl der Kalk nicht herausgefiltert wurde!

Im Übrigen gelingt es Entkalkungsanlagen oft nicht, 100 % herauszufiltern. Das ist auch richtig so, weil Kalk an sich nichts Schlechtes ist. Vor mehreren Generationen hatten die Leute auch weniger Kalkprobleme, weil im Wasser noch viel mehr natürliche Hexagonalität vorhanden waren. Der Kalk blieb einfach größtenteils in der Struktur des Wassers gebunden.

Dieses Naturprinzip wieder herzustellen, dazu ist der Wasserstrukturierer von Schwarzkopf Wassertechnik in der Lage.

Interessenten können hexagonales Wasser gerne in der Recreation Lounge in Memmingen und künftig auch an weiteren Standorten der Region probieren. Mit der Wasserstrukturierung in die Hexagonalität helfen wir je nach Strukturiererdichte der ganzen Umgebung, mehr Harmonie zu geben, denn hexagonales Wasser zeichnet sich durch eine harmonisch perfekte Energie aus. Das überträgt sich auf Mensch und Tier (Stichwort Biobauernhof, auf dem die Tiere hexagonales Wasser zu trinken bekommen).

Hexagonales Wasser kann bei uns in Memmingen probiert werden!

In Gegenwart dieses Wassers fühlen sich die meisten Menschen wohl und es wird ebenso zum Entschleunigen und Regenerieren eingesetzt, beispielsweise in der Recreation Lounge Memmingen. Dort befindet sich eine Entnahmestelle von hexagonal strukturiertem Wasser!

Recreation Lounge Memmingen mit hexagonalem Wasser
In der Recreation Lounge wird u.a. hexagonal strukturiertes Wasser genutzt, um zu entschleunigen und regenerieren.

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern ist der Schwarzkopf-Wasserstrukturierer vollkommen metallfrei – in den Bereichen, die mit Wasser in Berührung kommen. Alle anderen Materialen sind selbstverständlich lebensmittel- und trinkwasserechte Materialen, absolut frei von Weichmachern und zertifiziert nach internationalen Standards.

Die montagefreundliche Bauweise und die Möglichkeit, den Strukturierer in jede Lage und Richtung einzusetzen, machen den Einbau relativ einfach. Es werden alle Anforderungen nach DIN EN 13443-1:2007-12 erfüllt.

monatage freundlicher Wasserstrukturierer
In jeder beliebigen Lage und Richtung montiertbar.

Falls sich jemand entscheidet den Wasserstrukturierer zu kaufen, kann dieser durch einen Partnerbetrieb sicher eingebaut werden. Auf den Wasserstrukturierer gibt es 2 Jahre Garantie; das ist gesetzlich vorgeschrieben. Tatsächlich wird er aller Voraussicht wesentlich länger halten; vielleicht wird er sogar vererbt. Immerhin ist er absolut wartungsfrei!

Bisher noch gar nicht erwähnt: Hexagonales Wasser verfügt über bis zu 44 Prozent mehr Sauerstoff. Es gibt Fitnessstudios, die in solchen Fällen von „Sauerstoffwasser“ sprechen. Das tun wir nicht, aber vielleicht wird Ihnen beim Probetrinken in einer unserer Recreation Lounges der Unterschied auffallen.

Es lässt sich zusammenfassen:

  1. Es ist sehr gut und zeugt von erkannter und gelebter Verantwortung, wenn man sich mit der Qualität des Wassers, mit welchem man sich tagtäglich umgibt und was man zu sich nimmt, eingehend beschäftigt.
  2. Hexagonales Wasser hat hervorragende bio-elektrische Eigenschaften, einen idealen Energiewert und die perfekte physikalische Form.
  3. Hexagonales Wasser kann man selbst herstellen, beispielsweise mit dem Wasserstrukturierer von Schwarzkopf Wassertechnik.
  4. Bevor man sich für einen Kauf entscheidet, macht es Sinn, das Wasser selbst zu probieren. Achten Sie bei Probeterminen darauf, dass Sie nicht verkäuferisch geschickt (ab)gelenkt werden. Machen Sie eigene Recherchen, denken Sie logisch und trauen Sie ihrem Gefühl/Instinkt!

Mit der Entscheidung über Ihre Wasserqualität treffen Sie eine Entscheidung über das künftige Wohlbefinden für alle, die dauerhaft oder regelmäßig damit in Berührung kommen. Das ist in vielen Fällen Ihre Familie. Ihre Kinder. Naturgemäß möchte man nur das Beste für seine Lieben.

Treffen Sie Ihre Entscheidung mit großer Tragweite in Ruhe!

Die „kleine“ Entscheidung, die Sie vielleicht heute treffen wollen, ist: Wann kommen Sie in unserer Recreation Lounge mit hexagonalem Wasser vorbei?

Termine bitte über die ► Recreation Lounge machen.

PS: Bei uns gibt es keine Kontaktformulare und keinen Rückrufservice. Warum? Wir möchten Ihnen nichts verkaufen, wollen Ihre Kontaktdaten nicht und wir werden Ihnen nicht mehrfach hinterher­telefonieren oder versuchen, Sie auf Seminare einzuladen.

Es geht darum, Sie zu inspirieren, tiefer hinter die Kulissen zu schauen, sich mehr mit dem Thema zu beschäftigen. Denken Sie nach, was logisch ist und Sinn macht.

Vielleicht führen Sie Gespräche mit mehreren „Wasserfirmen“ oder besuchen deren Infoveranstaltungen. Wenn Sie sich nur ein bisschen intensiver mit der Materie auseinandersetzen, wird es Ihnen leicht fallen, das verkäuferische Geschick beiseite­zu­schieben und den wichtigen Punkten den richtigen Stellenwert einzuräumen. Denn Sie wissen ja, es geht um das Wohlbefinden von Ihnen und Ihren Lieben.

Die Entnahmestelle von hexagonalem Wasser in Memmingen befindet sich in der Recreation Lounge im Existenzgründungszentrum in der Neuen Welt 8.

Termine bitte über die Recreation Lounge vereinbaren. Danke!

Bildmaterial: hexagonale Struktur: rost9 (fotolia), Schwarzkopf Wassertechnik GmbH, Recreation Lounge Memmingen

9 Kommentare zu “Möchten Sie Ihr Wasser aufbereiten?”

  1. Regen-Dammaschke sagt:

    Guten Tag, könnten Sie mir eventuell mitteilen, welche Möglichkeit es gibt, um Grenzschichtwasser zu erwerben und dieses für die Familie zu nutzen. Allerdings mit vorausgehender fachlichen Beratung. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Rosemarie Regen-Dammaschke.

  2. Barbara sagt:

    Hallo. Muss man das Wasser dann noch Filtern um Strukturierung zu bekommen? Danke

    • Gregor sagt:

      Für die Strukturierung bedarf es nichts mehr als das Wasser durch den Wasserstrukturierer von Schwarzkopf Wassertechnik durchlaufen zu lassen.

  3. Barbara sagt:

    Hallo, muss man das Wasser dann noch Filtern um Schadstoffe rauszubringen, oder reichen die Steine im Wasser? Liebe Grüße B.

    • Gregor sagt:

      Der Strukturierer strukturiert, das ist seine Aufgabe. Eine Filterfunktion hat er nicht. Falls Sie zusätzlich filtern möchten, kann der Filter je nach Belieben vor oder nach dem Strukturierer gesetzt werden.

  4. Manuela Pfeifer sagt:

    Guten Tag,
    ist die Strukturierung von Wasser mit dem Stein, welcher schon auf Wasser im nebenstehenden Glas wirkt, gleichwertig strukturiert, wie in der Recreation Lounge?

    • Gregor sagt:

      Ja, der Strukturbildner in der Recreation Lounge ist der Stein der Harmonie. Beide Wässer sind genauso schön hexagonal strukturiert.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Made in Germany


Weswegen es Hexagonal.com gibt, erfahren Sie ⇝ hier!